Das Ministerium

Unsere Themen

Landesbeauftragte

Service

Jenseits von Rollenbildern - Vielfalt ermöglichen für Jungen und Männer in Brandenburg - Fachveranstaltung am 17. Oktober 2017

Tagungsort: Landeshauptstadt Potsdam, Rathaus, Friedrich-Ebert-Straße 79-81, Raum 3.025

Die brandenburgische Landesregierung legt großes Augenmerk darauf, dass Menschen sich unabhängig vom Geschlecht gut entwickeln und entsprechend ihrer Vorstellungen leben können. Traditionelle Rollenbilder sollen dabei keine Begrenzungen mehr darstellen. Unterschiedliche gesellschaftliche Bereiche rücken ins Blickfeld, die von je eigenen Männlichkeitsvorstellungen geprägt sind.

Einiges ist in Bewegung: Junge Väter wollen bessere Beziehungen zu ihren Kindern aufbauen und mehr Zeit für Familie. Jungen wählen häufiger als früher sogenannte „Frauenberufe“ als Ausbildungsplatz.

In anderen Bereichen sind traditionelle Rollenbilder weiterhin stabil: Teilzeitarbeit ist Frauensache. Männer sind noch immer überrepräsentiert, wenn es um Täter und Opfer von Gewalttaten geht. Auch riskantes Gesundheitsverhalten ist männlich.

Wo genau liegen die Herausforderungen in Brandenburg? Wie können wir diesen am besten begegnen? Diese Fragestellungen wollen wir mit Expertinnen und Experten an drei exemplarischen Lebenslagen erstmalig für das Land Brandenburg diskutieren.

Wir freuen uns auf Ihre rege Beteiligung! Bitte geben Sie diese Einladung auch an andere Interessierte weiter.

Sie können den ersten Teil der Veranstaltung auch per Livestream auf Facebook unter „Gleichstellung Brandenburg“ verfolgen.

Downloads

Faltblatt