Das Ministerium

Unsere Themen

Landesbeauftragte

Service

Praktikum bei der Landesintegrationsbeauftragten, der Landesgleichstellungsbeauftragten oder dem Landesbeauftragten für die Belange der Menschen mit Behinderungen

Das brandenburgische Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Familie und Frauen (MASGF) bietet Praktikumsplätze in der Stabsstelle der Landesbeauftragten. Für Studierende besteht hier die Möglichkeit, ihr Pflichtpraktikum zu absolvieren. Außerdem können Rechtsreferendarinnen und Rechtsreferendare die Verwaltungs-, Wahlpflicht- oder Wahlstation im Rahmen des juristischen Vorbereitungsdienstes in der Stabsstelle im MASGF ableisten.

Praktikum

Geeignet ist der Platz für an einer Hochschule immatrikulierte Studierende, die im Rahmen ihrer Studienordnung oder Ausbildungsordnung ein Pflichtpraktikum absolvieren müssen. Je nach Interessenschwerpunkt ist eine thematische Zuordnung zum Beauftragten für die Belange der Menschen mit Behinderungen, der Landesintegrationsbeauftragten oder der Landesgleichstellungsbeauftragten möglich. Ziel des Praktikums ist es, die bereits im Hochschulstudium erworbenen theoretischen Kenntnisse durch praktische Erfahrungen zu erweitern und zu vertiefen.

Die Praktikumsdauer sollte mindestens 6 Wochen betragen. Pflichtpraktika werden nicht vergütet, noch können sozialversicherungsrechtliche Leistungen oder andere Kosten wie z. B. Fahrt- oder Unterbringungskosten übernommen werden. Während des Praktikums besteht kein Urlaubsanspruch.

Bitte beachten Sie die Bewerbungsfrist von mindestens 8 Wochen vor Praktikumsbeginn.

Nach Beendigung des Praktikums wird den Praktikantinnen und Praktikanten ein Zeugnis ausgestellt.

Bei dem Praktikum im MASGF handelt es sich nicht um ein Praktikum im Sinne des § 26 des Berufs-bildungsgesetzes. Die Praktikantinnen und Praktikanten bleiben – während der Zeit der praktischen Ausbildung – praktizierende Studierende, d. h. Mitglieder der Hochschule mit allen Rechten als Studentinnen bzw. Studenten.

Bewerbungsmodalitäten

Bitte nennen Sie in Ihrem Bewerbungsschreiben den Zeitraum des Praktikums und in welchem Aufgabenbereich Sie eingesetzt werden möchten.

Bei Interesse reichen Sie bitte folgende Bewerbungsunterlagen ein:

  • Bewerbungsschreiben
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Aktuelle Studienbescheinigung
  • Bestätigung/Nachweis zum Pflichtpraktikum (z. B. Bestätigung der Hochschule oder Auszug aus der Studien-/Prüfungsordnung)

Die Plätze sind begrenzt.

Bewerbungen richten Sie bitte an:

Bewerbungen richten Sie bitte an:
Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie
Referat 12
Postfach 60 11 63
14411 Potsdam
oder per E-Mail an: Simone.Scholz@masgf.brandenburg.de

Für Fragen steht Ihnen Frau Scholz, Telefon 0331 866-5127 zur Verfügung.

Rechtsreferendariatsausbildung

Rechtsreferendarinnen und Rechtsreferendare können im MASGF eine Verwaltungsstation gemäß § 21 Abs. 1 Nr. 3 der Brandenburgischen Juristenausbildungsordnung (BbgJAO) sowie eine Wahlstation Verwaltung gemäß § 21 Abs. 2 BbgJAO absolvieren.

Bewerbungsmodalitäten

Ihr Bewerbungsschreiben sollte den Zeitraum und den Bereich in der Stabsstelle, in dem Sie Ihre Verwaltungs- oder Wahlstation ableisten möchten, beinhalten.

Bei Interesse reichen Sie bitte folgende Bewerbungsunterlagen ein:

  • Bewerbungsschreiben
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Kopie des Zeugnisses der 1. juristischen Staatsprüfung

Die Plätze sind begrenzt.

Bewerbungen richten Sie bitte an:
Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie
Justiziariat, Referat 11
Postfach 60 11 63
14411 Potsdam
oder per E-Mail an: Heide-Lore.Steinwerth@masgf.brandenburg.de

Für Fragen steht Ihnen Frau Steinwerth, Telefon 0331 866-5158 zur Verfügung.