Das Ministerium

Unsere Themen

Landesbeauftragte

Service

JAA! Jobs für Ältere und Alleinerziehende

Richtlinie des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Frauen und Familie zur Förderung eines Lohnkostenzuschusses für arbeitslose Ältere ab 50 Jahre und arbeitslose Alleinerziehende in Brandenburger Unternehmen

Was wird gefördert?

Die Förderung zielt auf die Unterstützung des Wiedereinstiegs in eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung von arbeitslosen Älteren oder Alleinerziehenden sowie auf die Unterstützung von Unternehmen bei der Suche nach Fachkräften.

  • arbeitslose Alleinerziehende, deren Kinder das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben,
  • arbeitslose Ältere ab 50 Jahre.

Wer wird gefördert?

Antragsberechtigt sind privatrechtlich organisierte Unternehmen, die eine Betriebsstätte im Land Brandenburg unterhalten.

Art und Umfang der Förderung

Der Lohnkostenzuschuss beträgt bis zu 75 von 120 Prozent des monatlichen Arbeitnehmer-Bruttoentgelts (entspricht ungefähr dem Arbeitgeber-Brutto).
Der Lohnkostenzuschuss beträgt monatlich höchstens 2.500 EUR pro eingestellter Person.
Berechnungsbeispiel:
AN-Brutto: 1.500 EUR 120 % = 1.800
Förderung: 75 % von 1.800 = 1.350

Was ist zu beachten?

  • Die einzustellenden Arbeitslosen müssen ihren Hauptwohnsitz im Land Brandenburg haben.
  • Das zu fördernde Beschäftigungsverhältnis darf nicht zum Wegfall eines bestehenden Beschäftigungsverhältnisses führen.
  • Es darf sich nicht um ein Leiharbeitsverhältnis handeln.
  • Das zu fördernde Beschäftigungsverhältnis muss mindestens 30 Wochenstunden umfassen.
  • Der Arbeitsvertrag muss 6 Monate über die Förderung hinausgehen.
  • Das Bruttoentgelt muss mindestens 8,50 EUR pro Stunde betragen.
  • Die Förderung muss vor dem Abschluss eines Arbeitsvertrages mit der einzustellenden Person beantragt werden.

Geltungsdauer der Förderung

Die Förderdauer beträgt mindestens sechs Monate.
Förderungen sind nur bis zum 31. März 2015 möglich, d. h. die geförderten Beschäftigungsverhältnisse müssen spätestens zum 1. Oktober 2014 aufgenommen werden.

Veröffentlichung

Amtsblatt für Brandenburg Nr. 13 vom 2. April 2014

Antragsverfahren

Anträge auf einen Lohnkostenzuschuss können über das Internet-Portal der LASA Brandenburg GmbH unter www.lasa-brandenburg.de gestellt werden. Hierfür ist zunächst die Einrichtung eines Benutzer-kontos notwendig.

Mit der Antragsstellung sind Erklärungen (Selbstauskunft) des Arbeitgebers abzugeben:

  • zur Zusätzlichkeit des Arbeitsverhältnisses,
  • zum Ausschluss von Leiharbeit sowie
  • zu den Anforderungen an die einzustellende Person einschließlich einer Beschreibung der wesentlichen Tätigkeiten der zu besetzenden Stelle.

Zusätzlich sind mit Antragstellung folgende Unterlagen online über das LASA Portal einzureichen:

  • Erklärung zu De-minimis-Beihilfen,
  • Selbstauskunft der einzustellenden Person,
  • Nachweis der Arbeitslosigkeit der einzustellenden Person.

Kontakt

Für Rückfragen können Sie sich wenden an das
Callcenter der LASA Brandenburg GmbH
Telefon: 0331 6002-200
Fax: 0331 6002-400
E-Mail: lasa@lasa-brandenburg.de
Internet: www.lasa-brandenburg.de

Letzte Aktualisierung: 31.08.2015