26.09.2017Zertifikate des „Refugee Teachers Welcome Program“ übergeben

Das Land Brandenburg ist seit dem 26. September 2017 um 28 zumeist aus Syrien geflüchtete Lehrerinnen und Lehrer reicher. Sie haben das „Refugee Teachers Welcome Program“ der Universität Potsdam erfolgreich absolviert. Die Zertifikate wurden vom Präsidenten der Universität Potsdam, Prof. Oliver Günther, feierlich überreicht. Die Wissenschaftsministerin Dr. Martina Münch und die Integrationsbeauftragte des Landes Brandenburg, Dr. Doris Lemmermeier, nahmen an der Abschlussfeier teil.

Im Frühjahr 2016 startete das Pilotprojekt, das bundesweit Interesse fand und inzwischen mehr als 80 Teilnehmerinnen und Teilnehmer verzeichnen kann. Bereits vor dem Start des Qualifizierungsprogramms gingen über 700 Bewerbungen aus ganz Deutschland ein. Voraussetzung für eine Teilnahme ist, dass die Flüchtlinge bereits in ihrer Heimat als Lehrerin oder Lehrer tätig waren. Das eineinhalbjährige Programm ist mit Sprachunterricht, Pädagogik und Kursen zum deutschen Schulsystem sehr anspruchsvoll. So werden die Teilnehmenden auf ihren Einsatz an Brandenburger Schulen vorbereitet. Zunächst können sie als „Zusatzkräfte“ tätig werden, dafür hat das Land Mittel bereitgestellt.

Alaa Kassab und die anderen Absolventinnen und Absolventen freuen sich darauf, bald an den Schulen arbeiten zu können. In ihrer beeindruckenden Abschlussrede sagte die Absolventin Wafaa Mahmoud: „Es ist nicht nur eine Arbeit, sondern es ist eine Würde, hier wieder als Lehrer arbeiten zu dürfen. Ihr habt unseren Beruf respektiert, und was ihr für uns getan habt, tragen wir in unseren Herzen und möchten es an eure Kinder weiter geben!“. Die vollständige Rede finden Sie hier.

Dr. Doris Lemmermeier, die Integrationsbeauftragte des Landes Brandenburg: „Mit dieser vorbildlichen Initiative der Universität Potsdam wird qualifizierten, geflüchteten Menschen eine gute berufliche Perspektive geboten. Das ist ein wichtiger Schritt zu einer gelungenen Integration. Wir brauchen diese Lehrkräfte an unseren Schulen.“

Auswahl

Jahr
Rubrik