Das Ministerium

Unsere Themen

Landesbeauftragte

Service

Neue Influenza (Schweinegrippe)

Im April 2009 wurde das neue Influenza A (H1N1)-Virus ("Schweinegrippe") erstmals auf dem amerikanischen Kontinent nachgewiesen. Da der größte Teil der Bevölkerung keine schützenden Antikörper gegen dieses Virus hatte, konnte es sich sehr schnell weltweit ausbreiten. Deutschland hat in der Grippesaison 2009/2010 einen vergleichsweise günstigeren Vorlauf der Pandemie gehabt. Schwere oder tödliche Erkrankungen betrafen in besonderem Maße jüngere Altersgruppen mit bereits bestehenden Grunderkrankungen und Schwangere. Im Winter der Grippesaison 2009/2010 verdrängte dieses "Neue Influenzavirus" die bisherigen Influenzatypen. In Brandenburg wurden 5.427 bestätigte Fälle an Neuer Influenza (H1N1) in der vergangenen Grippesaison von den Gesundheitsämtern übermittelt. Bei 7 Menschen hat die Erkrankung einen tödlichen Verlauf genommen.

Für den Winter 2010/2011 erwartet das Europäische Zentrum für Krankheitskontrolle und Prävention (ECDC), dass neben neuer Influenza A (H1N1) 2009 auch wieder Influenza A (H3N2) und Influenza B auftreten.

Der aktuelle Grippe-Impfstoff enthält Antigene aller 3 Virus-Typen.

Pressemitteilung

Weitere Informationen:

Robert-Koch-Institut (RKI)

Pandemieplan für das Land Brandenburg

Letzte Aktualisierung: 01.11.2013

Übersicht

Themen