Das Ministerium

Unsere Themen

Landesbeauftragte

Service

27.05.2013Fachkräfteportal: Jobs kostenfrei anbieten | 044/2013

Das Brandenburger Fachkräfteportal wird weiter ausgebaut: Ab sofort können Unternehmen dort Stellenangebote für den heimischen Arbeitsmarkt direkt veröffentlichen. Arbeitsminister Günter Baaske: „Damit haben wir das Fachkräfteportal um ein wichtiges Angebot erweitert. Betriebe aus Brandenburg können auf der Plattform gezielt potenzielle Rückkehrer und Fernpendler, aber auch alle anderen Interessierten, ansprechen und Jobs anbieten.“ Das System wird aus ESF-Mitteln unterstützt.

Bisher hat das Portal auf die Daten der Agentur für Arbeit zurückgegriffen. Viele Unternehmen melden der Agentur jedoch keine freien Stellen. Ein zweiter Weg war, über einen Navigator („Leben – Arbeiten – Bilden“) Betriebe und deren Stellenangebote anzuklicken. Dies haben bislang mehr als 580 Unternehmen aus 13 Branchen genutzt.

Beide Wege bleiben erhalten, aber die direkte Veröffentlichung im neuen Stellenportal bedeutet eine erhebliche Verbesserung. Die Betriebe können ihre Angebote auf dem Fachkräfteportal kostenlos über ein Online-Formular inserieren.

Baaske: „Dadurch bekommen wir Topf und Deckel zusammen. Ich freue mich über jeden, der dadurch Arbeit findet und über jeden Betrieb, der ein Fachkräfteproblem lösen kann. Sicherlich können wir damit auch manche zur Rückkehr bewegen, die Brandenburg mangels Arbeit verlassen mussten oder Fernpendler sind. Wir wissen, dass viele ihre Heimat vermissen. Und Brandenburg bietet mittlerweile viele interessante Karrierechancen. Der Bedarf an Fachkräften steigt.“

Nach einer Prüfung der Stellenanzeige wird sie für zwei Wochen freigeschaltet. Mit einem einfachen Klick kann die Annonce verlängert werden. Die Portal-Redaktion behält sich jedoch vor, Stellenangebote abzulehnen. Leiharbeitsangebote sind speziell gekennzeichnet. Baaske: „Wir wollen gute Arbeit unterstützen. Dazu zählen faire Arbeitsbedingungen und anständige Löhne.“

Das Fachkräfteportal bietet einen umfassenden Überblick zu Lebens- und Karrierechancen in Brandenburg. Seit dem Start im Oktober 2012 klickten mehr als 28.000 Besucherinnen und Besucher über etwa 170.000 einzelne Seiten an.

Im Netz: www.fachkraefteportal-brandenburg.de

Download der Pressemitteilung als PDF-Datei

Auswahl

Jahr
Rubrik


Kontakt

Marina Ringel
Pressesprecherin

Telefon: 0331 866-5040
Telefax: 0331 866-5049
Mobil: 0170 453 86 88
E-Mail:
marina.ringel@masgf.brandenburg.de