Pressemitteilung

09.02.2018 Auszeichnung „Band für Mut und Verständigung“: Vorschläge noch bis zum 1. März möglich

Zivilcourage verdient Anerkennung: Mit dem „Band für Mut und Verständigung“ werden jedes Jahr im Land Brandenburg Menschen und Initiativen ausgezeichnet, die sich beispielhaft gegen rassistische Diskriminierung und Gewalt und für ein friedliches, respektvolles Miteinander einsetzen. Vorschläge für den diesjährigen Preis können noch bis zum 1. März 2018 eingereicht werden. weiter

05.02.2018 Internationaler Tag gegen Genitalverstümmelung am 6. Februar / Gemeinsam stark im Kampf gegen Genitalverstümmelung

Anlässlich des Internationalen Tags gegen Genitalverstümmelung am 6. Februar 2018 fordert die Landesgleichstellungsbeauftragte Monika von der Lippe die gemeinsame Bekämpfung dieser Menschenrechtsverletzung: „Ich freue mich, dass wir mehr Sensibilisierung für die Symptome, Gefahren und Auswirkungen von weiblicher Genitalverstümmelung in unserem Land verzeichnen können. Dazu tragen täglich unzählige Unterstützerinnen und Unterstützer bei. weiter

25.01.2018 „Telefonjoker“ fürs ehrenamtliche Engagement –Hotline für Arabisch und Persisch startet | 002/2018

Nach einer kurzen Erprobungsphase geht der „Telefonjoker“ heute in Brandenburg an den Start. Das Sprachmittlungs-Angebot des Fachberatungsdienstes Zuwanderung, Integration und Toleranz (FaZIT) richtet sich an ehrenamtlich tätige Bürgerinnen und Bürger, die sich für die soziale Integration von Geflüchteten aus Krisenregionen einsetzen. weiter

24.01.2018 Integrationspreis geht an Schuhhersteller Trippen und an Gesellschaft für Arbeit und Soziales e.V. | 001/2018

Auszeichnung für ein engagiertes Unternehmen und einen Verein: Brandenburgs Sozialministerin Diana Golze hat heute in Zehdenick (Landkreis Oberhavel) den 10. Integrationspreis des Landes Brandenburg überreicht. Die Auszeichnung geht an den Schuhhersteller Trippen A. Spieth, M. Oehler GmbH mit seinem Produktionsstandort in Zehdenick und an die Gesellschaft für Arbeit und Soziales e.V. aus Erkner und Fürstenwalde (Landkreis Oder-Spree). weiter