Das Ministerium

Unsere Themen

Landesbeauftragte

Service

15.10.2006Lottomittel für Familienferienstätte – Naturfreundehaus Üdersee erhält 20.000 Euro | 153

Das brandenburgische Sozialministerium hat Lottomittel für Sanierungsarbeiten in der Familienerholungsstätte Naturfreundehaus Üdersee bei Finowfurt (Landkreis Barnim) freigegeben. Insgesamt wurden 20.000 Euro bewilligt, wie Sozialministerin Dagmar Ziegler am Sonntag in Potsdam mitteilte. Damit ist ein Großteil der Kosten für die geplante Erneuerung der Heizkörperanlage abgedeckt. Die Gesamtkosten werden mit 22.760 Euro beziffert. Das Familienferien- und Häuserwerk der Naturfreunde Deutschland e.V. als Träger erhofft sich dadurch eine Einsparung an Heizenergie.

Die Familienerholungsstätte Naturfreundehaus Üdersee befindet sich in reizvoller Lage im Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin. Das fast fünf Hektar große Areal liegt direkt am Üdersee, hat einen schön gestalteten Hauspark und eine eigene Badestelle mit Liegewiese. Kinder und Jugendliche können sich in einem eigenen Bereich mit Spielplatz und Jugendclub entspannen.

Die Erholungsstätte bietet zu jeder Jahreszeit vielfältige Möglichkeiten für Naturliebhaber und eignet sich ganz besonders für Ferien- und Erholungsaufenthalte von Familien sowie Kinder- und Jugendgruppen. Angebote gibt es auch für Alleinerziehende, Behinderte und Arbeitslose. Das Haus versucht den Besuchern Natur und Kultur näher zu bringen und informiert ganzjährig über Wander- und Ausflugsziele in der näheren Umgebung.

In Brandenburg gibt es insgesamt drei Familienferienstätten; neben Üdersee auch das Feriendorf Groß Väter See in Groß Dölln und die Familienferienstätte St. Ursula in Kirchmöser. Die Einrichtungen gehen mit ihren Angeboten auf die besonderen Bedürfnisse von Familien ein. Seit einigen Wochen kann darüber hinaus ein spezielles Angebot in allen drei Brandenburger Familienferienstätten genutzt werden. Im Rahmen des Projektes "Ideen für Familien  - Familienbildung in Familienferienstätten des Landes Brandenburg" können Eltern und Kinder neben Erholung und Entspannung auch zahlreiche Anregungen zu Erziehung und Familienleben oder Ernährung, Bewegung und Stressbewältigung erhalten.

Auswahl

Jahr
Rubrik


Kontakt

Marina Ringel
Pressesprecherin

Telefon: 0331 866-5040
Telefax: 0331 866-5049
Mobil: 0170 453 86 88
E-Mail:
marina.ringel@masgf.brandenburg.de